An Karfreitag gibt es Fisch

An Karfreitag gibt es Fisch

Schon seit langer Zeit besteht das traditionelle Karfreitagsgericht aus Fisch, da man im Angedenken an Jesus Christus auf Fleisch verzichtet. Dennoch ist es schwierig, sich für ein konkretes Gericht zu entscheiden, denn auch bei Fisch gibt es viele verschiedene Alternativen und Zubereitungsmöglichkeiten. Egal ob einfach und schnell oder aufwändig und ausgefallen, die Möglichkeiten sind vielfältig.

Da Fischgerichte in der Regel leichter sind als Fleischgerichte, bereitet man Fisch häufig mit Gemüse, Salat und leichten Soßen zu.
Besonders einfach ist es, Fisch in einer Auflaufform oder in einem Bratschlauch im Ofen zuzubereiten. Hierfür eignet sich beispielsweise Rotbarsch, der mit Lauch, Möhren und Champignons gegart wird. Gewürzt wird der Fisch mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer, aus etwas Sauerrahm und Brühe lässt sich eine köstliche Sauce zubereiten.
Seelachs eignet sich ebenfalls gut für einfache Fischgerichte. Er kann paniert und gebraten, oder in einer Auflaufform mit Tomaten, Kräutern und Parmesan gratiniert werden. Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln hervorragend, als Sauce ist Senfsauce besonders beliebt.
Auch mit Lachs lassen sich einfache und schmackhafte Gerichte zubereiten. Mit Blattspinat oder Zuccini und Pasta lässt sich ein köstlicher Auflauf zubereiten.

Wer es gerne aufwändiger haben möchte, kann Lachs auch im Blätterteigmantel garen und dazu beispielsweise Mangoldgemüse reichen. Mit Dill oder Kerbel garniert und einer leichten Sauce mit Weißwein ergibt sich ein ganz köstliches und besonderes Gericht.
Steinbutt lässt sich ebenfalls sehr edel zubereiten. Mit Kräutern gebraten und kombiniert mit Steinpilzen erhält man eine edle Mahlzeit. Ofenkartoffeln eignen sich hier als Beilage.

Besonders raffiniert ist eine Zubereitung von Tatar aus Lachs und Thunfisch. Mit Öl, Schalotten, Kräutern und Zitronensaft lässt sich ein köstliches Tatar zubereiten, das mit Salat und Crème fraiche gereicht werden kann. Hierbei ist darauf zu achten, dass man Fisch in Sushi-Qualität kaufen muss, da er für dieses Gericht nicht gegart wird.

Auch die Dorade ist ein Fisch, der sich sehr gut für besondere Karfreitagsgerichte eignet. Kombiniert mit Zitronenthymian oder Fenchelgemüse, mit Kirschtomaten gebacken oder an Mangold gegart, ergibt die Dorade köstliche Mahlzeiten.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass man Fisch auf soviele Arten zubereiten kann, dass für jeden etwas dabei sein wird. Auch Menschen, die sich an komplizierte Gerichte nicht herantrauen, werden feststellen, dass Fisch sich einfach und köstlich zubereiten lässt. In Kombination mit frischen Kräutern, leichtem Gemüse und schmackhaften Saucen lassen sich tolle Gerichte zaubern. Als Getränk zu Fisch bietet sich ein leichter Weißwein an.