Das perfekte Weihnachtsmenü

Das perfekte Weihnachtsmenü

An denWeihnachtsfeiertagen ist das perfekte Weihnachtsmenü ein entscheidender Punkt. Familien und Freunde finden sich zusammen, um die Feiertage gemeinsam zu genießen, und ein gutes Essen gehört auf jeden Fall dazu. Die Zubereitung eines Weihnachtsmenüs kann jedoch schnell in Stress ausarten, vor allem wenn es an der richtigen Vorbereitung fehlt.

Es ist sehr hilfreich, sich rechtzeitig zu überlegen, wie das Weihnachtsmenü aussehen soll, um die Einkäufe planen und früh genug tätigen zu können. So kann man vermeiden, dass man eine wichtige Zutat kurz vor den Feiertagen nicht mehr bekommt und dann aufgrund dessen das Weihnachtsmenü umstellen muss. Viele Lebensmittel lassen sich bereits einige Zeit vorher einkaufen und problemlos einlagern oder einfrieren, ohne dass sie an Qualität verlieren. Auch das Aufstellen eines Zeitplans für die Zubereitung des Weihnachtsmenüs ist hilfreich. Ein klassischesWeihnachtsmenü beinhaltet meist einen Braten, häufig wird dazu eine Gans verwendet. Der Braten erfordert eine lange Garzeit, damit das Fleisch köstlich und zart wird. Hier empfiehlt es sich, Beilagen, Vorspeise und Nachspeise so auszuwählen, dass sie nicht ganz so aufwändig sind oder gut vorbereitet werden können, damit es nicht zu hektisch wird.

Als Vorspeise eignet sich eine Cremesuppe, beispielsweise eine Kartoffelsuppe mit einer Einlage aus Lachs, die am Tag vorher zubereiten kann und nur noch Aufwärmen muss. Als Nachspeise kann man ein Tiramisu wählen, dass sich ebenfalls hervorragend am Tag vorher herstellen lässt. Ebenso eignet sich eine Cremespeise oder Eiscreme. Die meisten Desserts, die ohnehin kaltgestellt werden müssen, kann man gut amVortag zubereiten.

Wer auf Fleisch als Hauptspeise beim Weihnachtsmenü nicht verzichten möchte, aber sich nicht die Zeit nehmen kann, einen Braten zuzubereiten, für den eignet sich ein Ragout oder ein Wildgulasch. Diese Gerichte können sehr gut vorbereitet werden und lassen sich mit frischer Pasta gut genießen. Auch Kalbsfilet lässt sich gut vorbereiten, man kann es am Tag vor dem Weihnachtsmenü bereits marinieren und muss es dann vor dem Essen nur noch gebraten werden. Ein Weihnachtsmenü, egal ob klassisch oder aufwändig, muss nicht automatisch Stress bedeuten. Mit der richtigen Auswahl und der richtigen Vorbereitung kann auch die Köchin oder der Koch die Feiertage und das Weihnachtsmenü genießen.