Die beliebtesten Eissorten zum Selbermachen

Ob Wassereis, Fruchteis, oder Sahneeis – Alle Eissorten sind besonders in den Sommermonaten eine beliebte Leckerei. Mittlerweile gibt es zwar die exotischsten Eissorten, aber Vanille und Schoko zählen bei vielen Menschen immer noch zu den Favoriten. Dabei hat sich in den letzten Jahren der Trend zum Selbermachen entwickelt. Dazu haben auch sicherlich die verstärkten Angebote von Eismaschinen beigetragen. Es ist aber auch ohne dieses Hilfsmittel möglich, ein köstliches Speiseeis herzustellen (siehe hier). Grundsätzlich wird zwischen Sahneeis und Fruchteis unterschieden. Wenn man sich einmal mit den Grundrezepten vertraut gemacht hat, macht es Spaß, zu experimentieren und verschiedene Eissorten auszuprobieren.

Für ein Vanille-Sahneeis, die beliebteste Eissorte bei uns, benötigt man einen Viertelliter Milch, eine Vanilleschote, 75 g Zucker, drei Eigelbe und einen Viertelliter Sahne. Die Milch wird mit dem Inneren der Vanilleschote, dem Zucker und den Eigelben, auf dem Herd, in einem hohen Topf mit dem Schneebesen oder Elektroquirl cremig aufgeschlagen, bis sie heiß ist. Dann wird der Topf vom Herd genommen, damit die Creme abkühlen kann. Nachdem die steif geschlagene Sahne untergezogen wurde, kann die Masse in den Gefrierschrank gestellt werden. Damit es cremig bleibt, sollte man das Eis zwischendurch umrühren. Danach kann man neue Eissorten ausprobieren. Diese Masse kann man mit zwei Esslöffeln Instant-Kaffeepulver zu Mokkaeis verarbeiten. Eine weitere Variante ist bittere Schokolade, die statt des Vanillemarks eingearbeitet wird. Reife Früchte wie beispielsweise Erdbeeren, Aprikosen oder Pfirsiche ergeben ein köstliches Frucht-Sahneeis in unterschiedlichen Eissorten. Das fertige Eis kann man mit Löffelbiskuits, Früchten, Schokoladensoße, Eierlikör und Schlagsahne zu herrlichen Desserts verarbeiten.

Wer auf Sahne verzichten möchte (oder muss), kann auch ohne diese kalorienreiche Zutat ein mit leckeren Früchten die verschiedensten Eissorten herstellen. Dazu lässt man drei Blatt Gelatine in kaltem Wasser quellen, diese werden im Wasserbad erhitzt, damit sie sich auflösen. 250 g Früchte nach Wahl werden mit 75 g Zucker aufgekocht. Das Fruchtpüree muss fünf bis zehn Minuten ziehen, bevor die Gelatine untergehoben wird. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, wird steif geschlagenes Eiweis von drei Eiern untergehoben. Eine Prise Salz und ein Löffel Fruchtlikör, zum Beispiel Maraschino, machen das Ganze perfekt. Dann lässt man es gefrieren und verfährt wie beim Sahneeis. Auch hier macht es Spaß, verschiedene Eissorten auszuprobieren.

Hier eine Videoanleitung zum Thema Eis selber machen: