Fernsehköche sind die neuen Rockstars

Kochsendungen im Fernsehen sind absolut im Trend und aus diesem Grund sind die Fernsehköche die unbestrittene Elite. Zu den Spitzenköchen zählen alle, die einen oder mehrere Sterne besitzen, aber auch jene, die sich durch besondere Leistungen einen Namen gemacht haben.
Zu den wohl bekanntesten Fernsehköchen gehören:

  • Johann Lafer, sein Leitsatz bestimmt sein ganzes Handeln, denn er lebt für den guten Geschmack und möchte, dass sich die Menschen gesund ernähren.
  • Tim Mälzer gehört zu der Generation neuer Köche und möchte den Menschen zu Hause zeigen, wie man auf Sterneniveau mit erschwinglichen Zutaten kochen kann.
  • Jamie Oliver, der Engländer, kocht aus den einfachsten Zutaten ganz besondere Gerichte.
  • Paul Bocuse ist der bekannteste Fernsehkoch und ist eine Legende, denn er verstand es, sich selbst und seine Künste in der Küche in Szene zu setzen.
  • Alfons Schuhbeck zeichnet besonders seine Heimat verbundene Haltung aus. Er fesselt in seinen Kochsendungen Millionen von Zuschauern und begeistert mit seiner Kochkunst.
  • Kolja Kleeberg ist der Entertainer unter den Köchen, denn er unterhält die Leute in seinen Shows mit Witzigkeit und Professionalität.

Man darf natürlich nicht Alfred Biolek, Horst Lichter und Christian Rach vergessen, die auch oft und gerne als Fernsehköche auftreten.
Als Fernsehköchinnen sind zum Beispiel Cornelia Poletto und Lea Linster zu nennen.

Die bekannteste Frau im Fernsehen ist Sarah Wiener. Sie besitzt keinen Schulabschluss und hat nie eine Ausbildung zur Köchin absolviert. Trotzdem hat sie den Sprung zu einer Spitzenköchen geschafft und ist europaweit bekannt.

Die Gemeinsamkeit aller Fernsehköche besteht vor allem in der Leidenschaft Speisen zu kreieren, der zeremoniellen Art der Zubereitung und der Unverwechselbarkeit, der verschiedenen Gerichte. Die Fernsehköche müssen gute Entertainer sein, denn die Zuschauer erwarten Unterhaltung mit Witz und Charme. Damit eine Kochsendung nicht langweilig wird, sollten die Fernsehköche untereinander fair, aber auch kritisch sein. Sie dürfen sich ohne Weiteres mal gegeneinander aufwiegeln, etwas beanstanden oder sich beklagen. Auch dürfen Fernsehköche  gerne etwas Privates von sich freigeben, denn das macht sie sympathisch und authentisch.

Auf jeden Fall werden diese Kochsendungen sehr gerne gesehen und das liegt mit Sicherheit nicht nur an den Gerichten, sondern auch an der Kulisse und den Köchen, die dort ihr Bestes geben. Die Fernsehköche sind glücklich, wenn alles reibungslos verläuft und die Sendung ein voller Erfolg ist.