Kaffee mal anders

Kaffee mal anders
Wer in einem Café die Getränkekarte aufschlägt, wird von den Arten an Kaffee erschlagen. Es gibt ein riesen Angebot an verschiedenen Kaffeespezialitäten. Viele wissen zwar, was ein Espresso ist, jedoch wird es bei dem Unterschied zwischen Latte macchiato und Coffeê macchiato sehr schwer.

Mit Kaffee kann man relativ viel zubereiten und auch bei der Optik werden keine Grenzen gesetzt. Obwohl die Deutschen täglich Kaffee trinken und schon fast süchtig danach sind, kennen sie nur wenige Arten bzw. Spezialitäten, die aus Kaffee hergestellt werden können. Nachfolgend werden ein paar Rezepte für Kaffeespezialitäten aufgelistet. Wem das nicht genug ist, findet weitere Rezepte auf der Homepage von Eduscho.

Rezept für Abendlattemacchiato

Die Zutaten für eine Portion:

  • 100ml Tchibo Espresso nach Mailänder Art
  • 100ml Milch
  • 4cl. Baileys
  • Etwas Kakaopulver

Die Zubereitung ist relativ einfach. Die Milch wird aufgeschäumt und in ein hohes Glas gegeben. Danach vorsichtig den Kaffee einfüllen und den Baileys dazugeben. Das Ganze wird dann mit etwas Kakaopulver bestreut und serviert.

Rezept für Barraquito – Kaffee aus Kanaren!

Die Zutaten:

  • 80ml Espresso
  • 1cl. Likör 43
  • 3TL gezuckerte Kondensmilch
  • 30ml warme, aufgeschäumte Milch
  • 1 Stück Limettenschale
  • 1 Prise Zimt

Auch die Zubereitung ist relativ einfach und geht schnell. Als Erstes wird die gezuckerte Kondensmilch in ein Kaffeeglas gefüllt, welches ein Volumen von etwa 180ml hat. Danach wird der Espresso dazugegeben. Dann wird der Likör 43 verwendet. Das Ganze wird dann vorsichtig mit dem Milchschaum abgedeckt und mit Zimtpulver bestreut. Als Nächstes wird die Limettenschale auf den Schaum gelegt oder auf einem Löffel dazu serviert, sodass sie später untergehoben werden kann. Die Spezialität aus Kaffee muss vor dem Trinken umgerührt werden.

Rezept für Granita de Caffeê!

Die Zutaten:

  • 400ml Kaffee (Espresso)
  • 200ml Sahne
  • Zucker

Die Zubereitung ist ebenfalls simpel, jedoch braucht es einige Zeit für die Vorbereitung bzw. Gefrierzeit. Dabei wird allerdings eine super Erfrischung garantiert. Der Espresso wird am besten im Eiswürfelbehälter gefroren. Danach wird der gefrorene Espresso im Mixer oder im Eiscrusher bis zur gewünschten Größe zerkleinert. Je nachdem, welche Vorlieben man hat, kann man die Spezialität mit oder ohne Zucker zubereiten. Die Sahne wird steif geschlagen und in vier Gläser geschichtet. Darüber wird Granita gegeben und mit Sahne bedeckt.