Kartoffeln – Die Allrounder in der Küche

Die Kartoffel ist eine sehr beliebte Beilage, die in verschiedenen Varianten zu fast allen Gerichten passt. Wer Kartoffeln kochen will, sollte sich allerdings vorab mit den Sorten beschäftigen. Nicht jede Kartoffel passt zu jedem Gericht. Für Kartoffelsalat sind festkochende Sorten optimal. Für die Zubereitung sollte man ungeschälte Kartoffeln kochen. Salzkartoffeln, Pellkartoffeln und Bratkartoffeln gelingen am besten mit vorwiegend festkochenden. Mehlig kochende Kartoffeln eignen sich gut für Püree, Klöße, Suppen oder Pommes frites.

Kartoffeln kochen – nicht nur als Beilage

Kartoffeln

Kartoffeln: Allrounder in der Küche

Mit Kartoffeln lassen sich auch köstliche Hauptgerichte zubereiten, wobei die meisten sehr preiswert sind. Reibekuchen gibt es in vielen Regionen Deutschlands, vielfach werden sie mit Apfelmus serviert. Eine etwas edlere Variante sind Reibekuchen mit Räucherlachs. Eine deftige Kartoffelsuppe mit Mettwurst schmeckt besonders an kalten Wintertagen und hilft Platz im Vorratsschrank zu schaffen. Auch eine spanische Tortilla ist die ideale Art der Resteverwertung. Sie ist schnell zubereitet: dünn geschnittene Kartoffel kochen, abtropfen lassen, mit Zwiebeln in Öl anbraten, Gemüse nach Geschmack hinzufügen, dann werden verquirlte Eier hinzugefügt. Das Ganze wird mit Salz und Pfeffer gewürzt, nach etwa 10 Minuten wird die Pfanne vom Herd genommen, das Gericht kommt für 5 bis 7 Minuten in den Backofen. Kartoffelgratins gibt es in verschiedenen Varianten, sie sind eine beliebte und köstliche Beilage zu Steaks und anderen Fleischgerichten. Mit Steinpilzen oder Räucherlachs bildet das Gratin eine Hauptmahlzeit, die man gut mit einem grünen Salat ergänzen kann. Für eine leckere Kartoffelpfanne sollte man die ungeschälten Kartoffeln kochen, dann kann man sie nach dem Abkühlen abziehen und nach belieben mit Hackfleisch, Pilzen oder Paprika braten. Dabei lassen sich auch gut Reste verwerten.

Mit Kartoffeln kochen – interessante Rezeptideen

Kartoffelravioli

Lecker Kartoffelravioli!

Eine leckere Variante der beliebten Ravioli sind Kartoffelravioli. Dazu muss man Kartoffeln kochen, stampfen und mit Eigelb sowie Olivenöl vermischen und dann mit Mehl zu einem Teig kneten. Dieser wird zu flachen Plätzchen geformt, die mit einer Sauce Bolognese gefüllt werden. In zerlassener Butter goldbraun braten und mit Basilikum servieren! Ein Kartoffelgulasch ist eine köstliche fleischlose Variante, dabei werden Kartoffelwürfel mit Gemüse gebraten. Je nach Geschmack kann man Tofu hinzufügen.