TV-Köchin vs. TV-Koch

TV-Köchin vs. TV-Koch

Bezog der Hobbykoch früher seine Inspirationen für neue Gerichte aus Zeitschriften und Kochbüchern, so muss der Kochbegeisterte von heute nur den Fernseher anstellen, wo TV-Koch und TV-Köchin ihre Kochkunst zeigen. Bekannt aus vielen Sendungen sind natürlich Köche wie Tim Mälzer, die Engländer Jamie Oliver oder Gordon Ramsay, aber genau liebt der Zuschauer die Rezepte von Alfons Schuhbeck, Alexander Hermann oder dem beliebten Doppel im Programm Horst Lichter und Johann Lafer. Der großen Anzahl männlicher Köche steht eine kleine, aber feine Anzahl hervorragender TV-Köchinnen gegenüber. 

Als TV-Köchin beliebt wurde vor allem auch Sarah Wiener, die durch ihre besondere Passion zum Kochen in den verschiedensten Sendungen gezeigt hat. So reist sie durch die unterschiedlichsten Länder und zeigt, wie man in Regionen dieser Länder mit großer Leidenschaft die besonderen Spezialitäten zubereitet. Mit Lust und Leidenschaft kocht auch Cornelia Poletto, die selbst als Werbefigur noch ihre Vorliebe fürs Essen beweisen kann. Natürlich ist ihr Nachname der Garant für eine besondere Liebe zur italienischen Küche, die sie bei Lanz kocht immer wieder mit tollen Nudelrezepten bewiesen hat.

Aus dem schönen Luxemburg kommend, hat uns die herzliche Lea Linster mit den besten Rezepten ihrer Region verzaubert und durch ihre Sendung Leas Kochlust bringt sie die Gaumenfreuden in ihrer charmanten Art zum Zuschauer als Inspiration für eigene Kochversuche. Martina Meuth ist vielleicht nicht die typische klassische TV-Köchin, die auch im Beruf ein Restaurant hat oder als Köchin arbeitet, aber sie bringt mit ihrer herzlichen Art auch die schwierigsten Rezepte dem Zuschauer zu nah, das man sich immer dazu berufen fühlt, dieses Gericht mal in der eigenen Küche probieren zu können. Mit ihrem Mann zusammen erlebt man ein motiviertes Doppel in der Küche, dass durch viele gute Tipps dazu noch helfen kann, dass man nie mehr Angebranntes auf dem Teller liegen lassen muss.

Mit höchsten Ehren bedacht wurde die beliebte Johanna Maier, die aus der Gegend von Salzburg kommt. Vom Guide Michelin bekam sie zwei Sterne und vom Gault-Millau sogar die beliebten Vier Hauben. Gerade der harte Beruf des Kochs mit seinen vielen Arbeitsstunden und dem dazugehörigen Stress ist oftmals für Frauen nicht die Erfüllung aller Berufsträume, vor allem wenn man an die Arbeitszeiten denkt. So kann vor allem der Wunsch nach einer Familie mit dem Beruf der Köchin Probleme bereiten, denn nach der aufreibenden Arbeit als Koch auch noch eine Familie zu managen, kann zu Schwierigkeiten im Privat- oder Berufsleben führen. Gibt es bei den TV-Köchen nur wenige Frauen, so sind diese doch mit Leidenschaft ihrem Beruf verbunden.